Über unsere JoyFactory

Über unsere JoyFactory Kinderkrippe Zürich

Die Kita „JoyFactory“ betreut maximal 19 Kinder pro Tag, aufgeteilt in zwei altersgemischten Kindergruppen. Eltern können ihre Kinder in unserem familiären Rahmen (mindestens 3 Betreuerinnen pro Kindergruppe) liebevoll und professionell betreuen lassen.

Unsere Hauptaufgabe sehen wir darin, eine liebevolle und fachlich qualifizierte Betreuung von Kindern sicherzustellen. Die Förderung von Selbstwertgefühl, sozialer Kompetenz und Selbstkompetenz sind zentrale pädagogische Ziele unserer Betreuungsarbeit.

Der Tagesablauf der Kita wird, abhängig von den Bedürfnissen der Kinder, flexibel gestaltet. Mit gezielten Aktivitäten soll ihre Förderung unterstützt
werden. Die Krippe ist ein Lebensraum, der kindsgerecht eingerichtet ist und die Kleinen zum Experimentieren anregt. Die Kinderkrippe JoyFactory Zürich ist eine zweisprachige Kinderkrippe (Deutsch-Englisch). Überwiegend sprechen und vermitteln wir Ihren Kindern aber “Schwizertütsch” und Deutsch. So haben sie für den späteren Kindergarten und den Schulbesuch die besten Voraussetzungen.


Das Team

In unserer Krippe arbeiten: 1 Kita-Leiterin, 4 Kleinkinderzieherinnen (teilweise in Teilzeit und 4 Praktikantinnen oder anderes nicht ausgebildetes Personal, teilweise in Teilzeit), die sich der uns anvertrauten Kindern liebevoll annehmen.

Gerne geben wir auch einer Lehrfrau die Möglichkeit, bei uns eine qualifizierte Ausbildung zu absolvieren.

Es wird angestrebt, ein anerkannter Ausbildungsort für die Fachschulen in der Umgebung zu werden. Die Ausbildungsverantwortung liegt derzeit bei unserer Krippenleiterin.


Unser Team und die Zusammenarbeit der Kolleginnen

  • Fachliche Begleitung und Unterstützung durch die Leitung
  • Ständiger Austausch aller Kolleginnen = Kollegiale Beratung
  • Gruppenübergreifende Einsätze finden regelmässig statt, um alle Kinder kennenzulernen und sich gegebenenfalls bei Personalengpässen aushelfen zu können.
  • Es herrscht ein sehr gutes Betriebsklima durch gegenseitige Wertschätzung.
  • Wöchentliche Teamsitzungen ausserhalb der Betreuungszeiten
  • Wir arbeiten nach einem festen Bezugspersonensystem.
  • Wir kennen und achten die Grundbedürfnisse von Säuglingen und Kleinkindern.
  • Wir berücksichtigen individuelle und sich verändernde Bedürfnisse von allen Kindern
  • Wir haben kleine Gruppen mit maximal drei Jahrgängen
  • Wir organisieren einen strukturierten Tagesablauf und pflegen Rituale.
  • Wir berücksichtigen im Tagesgeschehen einen Wechsel zwischen Ruhephasen und Aktivität.
  • Wir pflegen einen regelmässigen, von Transparenz geprägten Kontakt zu den Eltern.
  • Wir haben kompetente Mitarbeiterinnen, die ihre Arbeit reflektieren und sich fortbilden.
  • Wir achten auf eine anregende Umgebung und spannende Materialien für die Kinder.